Tο παρόν site δεν πωλεί, ούτε ενοικιάζει άλλα ούτε εκμεταλλεύεται τις οπτικοακουστικές εκπομπές που φιλοξενεί τα οποία ανήκουν αποκλειστικά στις εταιρίες παραγωγής και στα κανάλια της κάθε εκπομπής. Οι υπηρεσίες του παρόντος blog είναι καθαρά ενημερωτικού και πληροφοριακού χαρακτήρα και παρέχονται δωρεάν καθώς πρόκειται για blog μη κερδοσκοπικού χαρακτήρα.

Τρίτη, 2 Δεκεμβρίου 2008

Piraten wollten US-Kreuzfahrtschiff kapern
Mit 1000 Menschen an Bord +++ Kapitän konnte Überfall verhindern

Nach Piraten-Überfall
DeutscherHubschrauberrettet Opfer
Piraten-Mythos
Romantik wirdvor Somaliazerstört

Piraten vor Somalia – sie haben nicht nur Interesse an Frachtschiffen: Jetzt haben sie sogar versucht, ein US-Kreuzfahrtschiff zu kapern!
Das Schiff war am Sonntag im Golf von Aden unterwegs, als es von sechs Piraten in zwei schnellen Booten angegriffen wurde, teilte Noel Choong, zuständig für Piratenüberfälle im International Maritime Bureau (IMB) in Malaysia, mit.
Die Piraten hätten auf das Schiff mit 656 Passagieren und 399 Besatzungsmitglieder geschossen, dieses sei den Piraten aber mit hoher Geschwindigkeit davon gefahren. „Es war großes Glück, dass das Kreuzfahrtschiff entkommen konnte.“, sagte Choong.
Die Reederei Oceania Cruises erklärte, es handelt sich bei dem angegriffenen Schiff um die „Nautica“. Acht Schüsse worden auf das Schiff abgegeben. Die 5. US-Flotte in Bahrain bestätigte den Überfall, nannte aber keine weiteren Einzelheiten.
Die „Nautica“ befand sich auf einer 32-tägigen Kreuzfahrt von Rom nach Singapur mit Stopps in Ägypten, Oman, Dubai, Indien, Malaysia und Thailand.
Vor der somalischen Küste wurden in diesem Jahr schon circa 100 Schiffe überfallen, etwa 40 von ihnen wurden von den Piraten gekapert. Laut Choong sind derzeit noch 14 Schiffe mit 250 Besatzungsmitgliedern in der Gewalt der Piraten, die Lösegeld verlangen. Am 15. November wurde der saudiarabischer Supertanker „Sirius Star“ mit Rohöl im Wert von 100 Million Dollar an Bord gekapert.

Δεν υπάρχουν σχόλια: